Gute Zahlen

Gerolsteiner bleibt auf Wachstumskurs

2. November 2011

Mit einem Gesamt-Nettowarenumsatz (bereinigt um Einmaleffekte) von 115 Mio. Euro (mit Einmaleffekten: 120 Mio. Euro) an Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken erreichte das Unternehmen in den ersten sieben Monaten des laufenden Geschäftsjahres eine Steigerung um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Gesamt-Absatz entspricht mit knapp 3,6 Mio. Hektoliter dem Vorjahresniveau. Gerolsteiner baut damit die führende Position im gehobenen Preissegment (ab 0,40 Euro) weiter aus – aktuell erreicht der Gerolsteiner Brunnen im Premiumsegment einen Marktanteil von 14,3 Prozent (Nielsen: Juli 2011 vs. Juli 2010: 13,5 Prozent). „In den zurückliegenden sieben Monaten ist es uns zudem gelungen, neue Verbraucher an die Marke heranzuführen und unsere Käuferreichweite um 0,5 Prozentpunkte auszubauen“, so Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG. Die positive Entwicklung führt Dahm auf die seit 2009 konsequent vorangetriebene Qualitätsoffensive des Mineralbrunnens zurück.

Mehr zum Thema:

Produktgruppe: , ,